Ich sollte Sportwetten abschließen

Als ich meine kleine Gruppe am Eingang vom Dorint-Hotel treffe, kommen dort gerade viele Herren in schwarzen Trainingsanzügen herausgeschlendert. Und meine Gäste wissen bescheid: Es ist die Mannschaft von Hannover 96, die heute nachmittag gegen Hertha spielen wird. Aha. Schön schön, da ist man also in Potsdam untergebracht. Die Hannoveraner schlendern über die Kreuzung hinüber zur Alexandrowka, da wollen wir auch hin, da werden wir sie wohl wieder treffen, ist ja auch ideales Jogginggelände.

Als wir an der Kreuzung in der Mitte der Alexandrowka stehen, kommen sie wieder an uns vorbei – immer noch schlendernd und plaudernd. Einer meiner Gäste macht ein Foto für seinen Sohn, der Spieler nickt verständnisvoll. Nur joggen tut kein einziger. Seltsam, sagt einer meiner Gäste. Und ein anderer: So sehen keine Sieger aus! Er muß es wissen, denk’ ich, die kleine Gruppe großer Männer hier hat früher zusammen Basketball gespielt. Und ich muß also während der ganzen Führung mit in den Nacken gelegtem Kopf zu ihnen sprechen.

Und am Abend höre ich in den Nachrichten, daß tatsächlich Hannover gegen Hertha verloren hat. Aber das hatte ich ja schon vorher gewußt…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gästegeschichten. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.