Links

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Die Stiftung besitzt, pflegt und verwaltet Schlösser und Parks in Potsdam, Berlin und im Land Brandenburg. Strenge und benötigte Hüterin des Weltkulturerbes in der Stadt – was natürlich mitunter Konflikte provoziert. Darf man z.B. im Weltkulturerbe baden?

Potsdam-Museum
Bürgerliches Selbstbewußtsein im Umfeld des preußischen Königshauses ließ das Potsdam-Museum im Jahr 1909 entstehen. Seitdem werden hier Kulturwerte der Stadt Potsdam gesammelt, erhalten und in Ausstellungen präsentiert. Ein Förderverein unterstützt das Haus und versammelt engagierte Potsdam-Kenner unter seinen Mitgliedern.

Hans-Otto-Theater
Nach jahrzehntelangem Spiel in immer weniger schönen Provisorien ist das Ensemble seit dem 22. September 2006 endlich stolzer Besitzer eines Theaterneubaus am Tiefen See in der Schiffbauergasse.

Nikolaisaal
Der Saal ist Potsdams Vorzeige-Konzertsaal mitten in der Innenstadt und nicht nur mit guter Akustik ausgestattet, sondern auch noch wunderschön. Das ambitionierte Programm des im Jahr 2000 eröffneten Veranstaltungsortes wird von den Potsdamern und ihren Gästen sehr gut angenommen und ist ein gesellschaftlicher Treffpunkt in der Stadt.

Krongut Bornstedt
“Weltkulturerbe zum Anfassen” – so wirbt das Krongut um Besucher, und sie kommen in Scharen. Das italienische Dörfchen Potsdams, im Sommer 2002 nach kostspieliger Sanierung eröffnet und nur einen Steinwurf vom Schloß Sanssouci entfernt, ist ein guter Anfangs- oder Endpunkt für einen Spaziergang durch den Schloßpark. Kommen Sie am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln – dann können Sie auch den “Bornstedter Büffel” ohne schlechtes Gewissen genießen.

Das Filmmuseum Potsdam
“Die jüngste Kunst aus Babelsberg und der Welt im ältesten Haus von Potsdam”. Seit 1981 im ehemaligen Marstall des Potsdamer Stadtschlosses untergebracht, bietet das Museum neben seiner ständigen Ausstellung “Filmstadt Babelsberg” auch wechselnde Ausstellungen und im Kinosaal ein Programm für Cineasten.

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Seit Dezember 2003 zeigt das Haus am Neuen Markt seine ständige Ausstellung “Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen”, es gibt aber auch wechselnde Sonderschauen. Und die dreischiffige Gewölbehalle im Erdgeschoß kann sogar für Empfänge und Feiern gemietet werden.

Garnisonkirche Potsdam
Die Kirche gibt es nicht mehr, sie ist 1968 gesprengt worden. Aber es gibt ein Projekt für ihren Wiederaufbau. Dazu und zur Geschichte und Architektur und vielem mehr finden Sie Informationen auf dieser Website, die von der Evangelischen Kirche in Potsdam eingerichtet wurde.

Das Waschhaus
Konzerte, Parties, Ausstellungen, Lesungen, Kursangebote. Von sich selbst ausbeutenden Enthusiasten für ein dankbares Publikum – nicht nur aus Potsdam. Im Sommer schönes Freiluftkino mit Bier und Grillgut – Mückenspray und wärmende Decken sind mitzubringen.

Der Lindenpark
Legendärer und wohl ältester Club der Stadt, im ganzen Land bekannt und als Veranstaltungsort fester Bestandteil vieler Tourpläne. Nichts für Leute, die selbst bei bester Stimmung im Saal ihre Platzangst nicht vergessen können.

Die Fabrik
Zeitgenössischer Tanz – Veranstaltungen, Kursangebote und jedes Frühjahr die “Potsdamer Tanztheatertage”, die sich ihren international guten Ruf mehr als verdient haben – ein Höhepunkt im Potsdamer Veranstaltungsjahr.

Filmpark Babelsberg
Auf dem Gelände der Medienstadt ein Blick hinter die Kulissen von Film- und Fernsehproduktionen.

Fregatte Royal Louise
Zugegeben – es ist eine Miniaturfregatte. Aber schön, stolz und mit einer interessanten Geschichte. Und schießen kann sie auch – Salut nur, natürlich… Jetzt wollen Sie sie chartern, nicht wahr? Doch, das ist möglich – nehmen Sie Kontakt auf!

Schiffahrt in Potsdam – Weiße Flotte
Die “Nächtlichen Schlösserimpressionen”, bei denen man viele illuminierte Schlösser der Hohenzollern vom Wasser aus sehen kann, und die mit einem Feuerwerk an der Glienicker Brücke zu Ende gehen, sind sicher eine der schönsten Möglichkeiten, einen Sommerabend in Potsdam zu verbringen.

Potsdamer Erlebnisnacht
Organisiert vom Verein “potsdam mittendrin” hat sich die Potsdamer Erlebnisnacht seit 2004 zu einem sommerlichen Höhepunkt der Stadt entwickelt.

Die Potsdamer Schlössernacht
Seit 1999 ein ganz besonderer Höhepunkt im Sommer und mittlerweile so bekannt und begehrt, daß die Karten oft schon Anfang des Jahres ausverkauft sind. Auf keinen Fall mit dem Auto anreisen, sonst erleben Sie lediglich ein außergewöhnliches nächtliches Stau-Ereignis. Aber es soll ja Leute geben…

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Sie finden jährlich im Frühsommer statt, viele Konzerte als Open-Air-Veranstaltungen im Park Sanssouci.

Universität Potsdam
Die Uni, 1991 gegründet, verzeichnet jährlich steigende Studentenzahlen. Die Zeiten von Seminaren mit acht Teilnehmern sind also schon lange vorbei – ich habe Mitte der Neunziger Jahre diesen Luxus ja noch erlebt…

Hochschule für Film und Fernsehen
Die HFF, seit 2000 in einem Neubau auf dem Gelände der Medienstadt untergebracht, ist eine der ältesten und renommiertesten Filmschulen Deutschlands. In jedem Frühjahr veranstaltet die Hochschule das Internationale Studentenfilmfestival “Sehsüchte”.
Sponsoren sind jederzeit hochwillkommen. Aber wo sind sie das nicht?

Fachhochschule Potsdam
Sie bietet unter anderem einen Modellstudiengang “Europäische Medienwissenschaft” in Kooperation mit der Uni und der HFF.

Potsdamer Neueste Nachrichten
Zeitung der Landeshauptstadt

Märkische Allgemeine
Brandenburger Zeitung mit Potsdam-Teil