“Ich bin als Bürger entsetzt” – Wider die Wurschtigkeit

Eigentlich sollten gestern nur die symbolischen letzten Nägel in das von Hasso Plattner gespendete Kupferdach des neuen Landtages in Potsdam eingeschlagen werden. Womit niemand gerechnet hatte: Der tapfere Ritter Peter Kulka, Architekt u.a. des sächsischen Landtages und im Moment gerade in allen Medien Deutschlands als Vollender des Riesensaales des Dresdener Schloßes hochgelobt, ritt eine Attacke gegen das, was Peter Tiede in der PNN heute als Brandenburger Wurschtigkeit bezeichnet:

“Dass diese Wurschtig- und diese bisweilen ans Anstandslose grenzende Stillosigkeit eben nicht selbstverständlich ist außerhalb Brandenburgs. Dieses zum Teil fundamentale Unverständnis für Form, Grenzen, Etikette und Anstandswahrung gehört laut und öffentlich angeprangert.”
Quelle

Von Kulkas Attacke gibt es Videos: Hier bei der PNN und dort bei der MAZ.

“Der Architekt will reden. Doch der Ministerpräsident dreht sich weg.”
Quelle

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hinweise, Stadtleben. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.