Korea in Umpferstedt

Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit eine Tanne in Korea, die wollte etwas von Welt sehen…

Ach übrigens: Das ist nicht mein Arm, sondern der meines Mannes. Und es ist ein Wunder, daß meine Digitalkamera überhaupt funktioniert hat, es war nämlich a-, ähem, sehr sehr kalt.

Unser Weihnachtsbaum stammt, wie schon im letzten Jahr, von einer Weihnachtsbaumplantage in Umpferstedt bei Weimar, wurde bei thüringischer Eiseskälte von meinem Mann selbst abgesägt, während ich kräftig festgehalten habe, und es ist eine Koreatanne.

Nein wirklich, ich weiß nicht, wie die Koreatanne nach Thüringen kam, aber ich kann sie wirklich empfehlen: Ihre Nadeln sind weich und abgerundet, fallen nicht ab und zerstechen einem die Finger nicht beim Schmücken. Warum ich Bäume aus Umpferstedt hole? Ich hole sie von zu Hause nach zu Hause sozusagen…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.