Die Wikinger sind wieder los

Morgen, am 2. April 2004 um 11.00 Uhr startet die Kari in ihre zweite Saison auf dem Jungfernsee. Das nachgebaute Wikingerschiff verkehrt als wohl außergewöhnlichste Fähre Deutschlands zwischen der Matrosenstation Kongsnaes an der Schwanenallee hinüber zur Sacrower Heilandskirche.

Montag und Dienstag sind Wikinger-Ruhetage, an den anderen Tagen gelten folgende Abfahrtszeiten:

ab Kongsnaes/Schwanenallee:

11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00, 16,00, 17.00, 18.00

Sa. und So. auch 19.00 Uhr

ab Sacrow:

11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30, 16.30, 17.30, 18.30

Sa. und So. auch 19.30 Uhr

Das Schiff kann auch gechartert werden, dadurch entstehen allerdings Ausfallzeiten im Fährbetrieb. Deshalb ist es am sichersten, Sie rufen den befehlshabenden Wikinger – ähem, den Bootsführer an, bevor Sie sich auf den Weg zur Schwanenallee machen:

Bordtelefon: 0160 – 98 58 59 90

Mehr Informationen, auch zum Charterangebot, finden Sie hier auf der Website der Kari. Und wenn Sie sich dafür interessieren, wie das Schiff und seine Besatzung ihre erste Saison im letzten Jahr erlebt haben, dann lesen Sie hier bei mir ein Interview mit Heinz Ney, dem Projektleiter. Ich nenne ihn ja immer den Oberwikinger, und das scheint ihn auch nicht zu stören…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.